Der Plauderthread rund ums Barfen

Fütterung mit supplementiertem Rohfleisch
Benutzeravatar
Flumy
...
Beiträge: 837
Registriert: So 15. Jul 2018, 21:48
Wohnort: Bayern

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Flumy »

Haustierkost hat gefrorenes Blut verschiedener Sorten.

Das Blutpulver vom Tierhotel kommt hier auch gut an.



Und beim Schwein bitte auch kein Bio! Alle Tiere die an die frische Luft dürfen, könnten sich theoretisch den Erreger von Wildschweinen einfangen. Deshalb (leider Gottes😢) nur aus Indoorhaltung. Geboren, gemästet und geschlachtet in Deutschland.
Was lange währt, wird endlich gut.

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 861
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Grobi »

Uff.... geschafft! 6 Rezepte :tanz: .... und fast zwei Flaschen Blut verarbeitet :tanz: ......Es macht einen guten Eindruck.....
nachdem ich 4 Stunden gebraucht hatte, bis das Blut so gießfähig war, das ich anfangen konnte zu Matschen :schwindlig: ....
mal sehen ob die Frösche es auch mögen.....
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 6360
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 48

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Reni2016 »

Mit euren Hinweisen im Kopf hab ich heute Schweinefleisch gekauft und: Reni hat sich draufgestürzt :))
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Tiffy 06
.
Beiträge: 121
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 13:35

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Tiffy 06 »

Reni2016 hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 21:37
Mit euren Hinweisen im Kopf hab ich heute Schweinefleisch gekauft und: Reni hat sich draufgestürzt :))
Meine beiden fressen auch sehr gern Schweinefleisch. Ich hab allerdings Angst vor dem Virus und mache ihnen dann immer Pulled Pork :cat-D: Das lieben sie aber sehr. Alles andere gibt es selbstverständlich roh....

Benutzeravatar
Daira
..
Beiträge: 365
Registriert: So 15. Jul 2018, 19:47
Wohnort: Hamburg
Alter: 25

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Daira »

@Grobi ich kann es kaum glauben. Cleo hat deine Huhn-Lamm-Mischung gefressen :lo:

Heute morgen hat Cleo (die bisher ja nur Schwein frisst) noch an deiner Huhn-Lamm-Mischung gerochen und für sich direkt abgehakt. Dann hatte Muddi Daisy ein paar Leckerlies drüber gestreut weil sie wieder etwas rummäkelte, was sie aber nicht wollte. Dann ist Cleo dran und hat es probiert. Und aufgegessen. Vorhin stelle ich es ihr ohne alles weitere hin und sie frisst es anstandslos auf :eek: die will mich doch ärgern die Katze!
Also, ab sofort Aldi-Huhn :D

Benutzeravatar
annemone
Chefket
...
Beiträge: 506
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:43
Usertitel: Chefket

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von annemone »

Ach ja, beim Matschen sollte man konzentriert sein. Und es nicht um 6 Uhr morgens machen.
2 KG Pute verarbeitet, alles portioniert und im Gefrierfach - und was fällt mir auf? Der Gänseschmalz steht noch im Kühlschrank :dooh:
Na ja, nun gibt es das Fett eben zu jeder aufgetauten Portion frisch dazu. Da müssen sie durch.
Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte recht haben. Intoleranz ist die Angst, der andere könnte recht haben. Anonymes Graffiti, um 1900

Bild

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 861
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Grobi »

Daira hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 19:24
@Grobi ich kann es kaum glauben. Cleo hat deine Huhn-Lamm-Mischung gefressen :lo:
Da war ich mir sicher :D
Es ist komplett supplimentiert. Nix mit einschleichen :D
Daira hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 19:24
Also, ab sofort Aldi-Huhn :D
Ja, mit Lamm zusammen.

Sie können Gedanken lesen, deine Damen wissen das meine Frösche die Mischung lieben :))
Ich freue mich sehr darüber :grins_gelb:
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 6360
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 48

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Reni2016 »

Huhu :wink: , mal wieder eine Frage an die Barfexperten: hab gerade eine frische Kaninchenkeule gekauft. Darf ich das Fleisch füttern?
Danke euch!
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Tiffy 06
.
Beiträge: 121
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 13:35

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Tiffy 06 »

Reni2016 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 19:14
Huhu :wink: , mal wieder eine Frage an die Barfexperten: hab gerade eine frische Kaninchenkeule gekauft. Darf ich das Fleisch füttern?
Danke euch!
Warum solltest du das nicht füttern dürfen? Meine lieben Kaninchen.

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 6360
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Usertitel: Deko-Dosi
Wohnort: Leipziger Land
Alter: 48

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Reni2016 »

Tiffy 06 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 19:30
Warum solltest du das nicht füttern dürfen? Meine lieben Kaninchen.
Na manche Fleischsorten darf man ja nicht füttern (Wildschwein z. B.) Hätte ja sein können, dass auch in Kaninchenfleisch etwas für Katzen Gefährliches drin sein kann. Deswegen habe ich lieber die Profis gefragt ;-)
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 861
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Grobi »

Gerade habe ich gelesen, das Jemand Leinöl und Distelöl für Katzen empfiehlt.

Ich meine mich zu erinnern, das Carnivoren das nicht futtern sollen. Erinnere ich das falsch?
Ich weiß auch gerade nicht mehr woher ich das erinnere?
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

xy

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von xy »

....................

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 861
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Grobi »

Ok, dann war meine Erinnerung richtig Danke Kuro. Das hat die THP von caramiabella empfohlen.
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

xy

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von xy »

....................

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 861
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Grobi »

:mauer: boa ich mag echt nicht mehr matschen..... :motz:

Hab heute eingekauft und Morgen bin ich wieder dran......
Ich hätte gern Dosen......

für Allergiker - allergisch gegen Dosenbeschichtung....
für Kater mit Struvit,
für Katze mit nur einer Niere also nierenschonend.....

....... natürlich auch für den anspruchsvollen Katzengaumen......
......ach und nicht so viel Jod soll drin sein......
......und bitte auch bei allem anderen nicht übermineralisiert .....
........und nicht son neumodischen Kräutergedöns......
.........und keine Kohlehydrate.......
:stumm: :stumm: :zens:

Ich sehe schon, ich mache es lieber selbst :zens: :zens: :motz:

Hat Jemand ne Idee mich zu motivieren? Oder eine passende Dosenmarke?
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

Benutzeravatar
Ninabella
...
Beiträge: 530
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:31
Wohnort: im tiefen Pott
Alter: 51

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Ninabella »

Mir gehts genauso. Jeden Samstag 3-4 Stunden in der Küche verbringen. Für teilweise ganz und fast Zahnlose alles in mundgerechte Häppchen schnippeln. Zig Barfshops abtelefonieren um noch an Blut zu kommen, die Metro zu besuchen nur um feinstes Fleisch für die Mädels zu kaufen (Barfshopfleisch ist ja ungenießbar), 2 Gefriertruhen zu füttern und die Spülmaschine täglich. 80 € Strom pro Monat als Single mit 4 Katzen. Und dann wird man noch krumm angeguckt, wenn wenn das Tier nicht bei Vollmond geschlachtet wurde :bäh:

Ich mach das jetzt seit fast 8 Jahren. Ich würde sooo gerne auf die ultimative Dose umsteigen.

Samstags gegen 12 gehts mir genau so :tanz:
Beine geschwollen wie Telegraphenmasten und der Rücken zum Durchbrechen. Keine Lust mehr, sich für mich selbst in die Küche zu stellen aber Hauptsache die Mädels werden vernünftig ernährt. :schwindlig:
Liebe Gruesse

Alex mit Mara, Jessie, Taiga & Djeby
Bild

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 861
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Grobi »

Ich bin nicht allein...... :trost:
Ninabella hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 22:07
Keine Lust mehr, sich für mich selbst in die Küche zu stellen aber Hauptsache die Mädels werden vernünftig ernährt. :schwindlig:
Stimmt Barftage sind hier auch Pizzatage......
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

Benutzeravatar
Grobi
...
Beiträge: 861
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 21:49
Wohnort: Hamburg

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Grobi »

SiRu hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 23:16
Für die passende Zahnloser-Kiefer-Schnittgröße ein guter Profiwolf - die Dinger kosten nicht (so viel) mehr, als ein normales (schickeres) Haushaltsdings, haben aber mehr Leistung. Und mehr Variationen bei der Schnippelgröße.

Ähm... nierenschonend ist Barf - zumindest nach db-Kalki - allemal.
Darüber raus braucht's erst, wenn wirklich verschobene Nierenparameter da sind. Und das ist dann kein großartiges Extra mehr...

(Und über die Fressbarkeit von Fleischen würd ich noch mal ein ernstes Gespräch führen. Hab ich auch grad mal wieder - Herr Taps meinte, er könnt ja mal das Lamm links liegen lassen. Ohne mich...)
Ja ich weiß, deshalb hab ich heute wieder 18 Kg Fleisch verarbeitet. Aber ich mag echt nicht mehr :wein:

Gibt es nicht Dosen die das selbe können? :frag:
liebe Grüße
Uschi mit Smilla, Kermit, Grobi und Mandarinchen immer im Herzen
Bild

Benutzeravatar
Ninabella
...
Beiträge: 530
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:31
Wohnort: im tiefen Pott
Alter: 51

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Ninabella »

SiRu hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 23:16
Für die passende Zahnloser-Kiefer-Schnittgröße ein guter Profiwolf - die Dinger kosten nicht (so viel) mehr, als ein normales (schickeres) Haushaltsdings, haben aber mehr Leistung. Und mehr Variationen bei der Schnippelgröße.

Guck mal... Beeketal

(Und über die Fressbarkeit von Fleischen würd ich noch mal ein ernstes Gespräch führen. Hab ich auch grad mal wieder - Herr Taps meinte, er könnt ja mal das Lamm links liegen lassen. Ohne mich...)
Ich mache jede Woche nur ein 3-4 KG Rezept. Da ich eben nie weiß, wie die Akzeptanz ist. Ich glaube, es tut sich dann nicht viel, alles direkt klitzeklein zu schnippeln oder einen Fleischwolf auszupacken, auseinander zu bauen, zu spülen und wieder weg zu packen.

An größere Rezepte trau ich mich nicht. Ich möchte nicht fürs Klo matschen.

Ich habe zig mal mit den Mädels diskutiert!
....sie haben mich nicht ernst genommen und mich ausgelacht :fuck: :fuck: :fuck: :fuck:

Ja ich weiß, meine Mädels haben mich in der Hand...... :tuete:
Liebe Gruesse

Alex mit Mara, Jessie, Taiga & Djeby
Bild

Benutzeravatar
Trifetti
.
Beiträge: 72
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 20:53

Re: Der Plauderthread rund ums Barfen

Beitrag von Trifetti »

Ich lese mich gerade nach längerer Pause mal wieder quer durchs Forum ... und hier war ich ja noch nie!

Bei uns gibt es Barf wegen Autoimmunerkrankung und völliger Unverträglichkeit von allem Nichtartgerechten!

Die Möglichkeiten sind nicht so groß, auch beim Fleisch müssen wir auf vernünftige Qualität achten. Medikamentenrückständen& Co. führen zu heftigen Schüben.

Wie viele Rezepte füttert ihr Parallel im Schnitt? Ich habe meist nur eins :hm: da die Kühlkapazitäten nicht so groß sind. Und ich immer gleich 5-6kg Futter mache.

Ein Profiwolf steht auf meiner Liste ... mal schauen wann das etwas wird.

Hinzugefügt nach 2 Minuten 22 Sekunden:
SiRu hat geschrieben:
Sa 5. Okt 2019, 23:33
:)) Ich glaube, ich weiß was Du meinst... und beim Nachbarn/katzensitter/sonstigen Füttereren frisst Katz das zu Haus/sonst komplett verschmähte Futter dann mit Begeisterung.
Hier wird alles gefressen! Nur die ungesunden Sachen, die wollte sie noch nie! Also Leckerchen & Co. sind bahpfui :wuetend: willst du mich vergiften?!
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. Voltaire

Antworten

Zurück zu „Barf“