Virbac Advanced Kidney & Joint für nierenkranke Katze

Antworten
Manix
-
Beiträge: 32
Registriert: Mo 8. Jan 2024, 14:16

Virbac Advanced Kidney & Joint für nierenkranke Katze

Beitrag von Manix »

Hallo zusammen,

Im Internet bin ich auf das Trockenfutter "Advanced Kidney & Joint" von Virbac aufmerksam geworden und so rein von der Beschreibung und den Inhaltsstoffen her hört es sich m E nicht schlecht an.

Überlege jedoch, ob es überhaupt sinnvoll ist, einer Katze mit wirklich ganz miserablen Nierenwerten (siehe den entsprechenden Thread dazu, den ich hier im Forum eröffnet habe) überhaupt ein Trockenfutter zu füttern, andererseits ist es ja enorm wichtig, dass sie überhaupt frisst, um nicht noch weiter Gewicht zu verlieren und was mir bei dem Virbac - Futter u a ganz gut gefällt, ist die Tatsache, dass dort bereits ein Phosphatbinder enthalten ist.

Hat dieses Futter schon jemand hier aus dem Forum ausprobiert bzw. was haltet Ihr davon?
Seht Ihr es allgemein kritisch, einer nierenkranken Katze überhaupt Trockenfutter zu füttern, würdet Ihr ausschließlich Nassfutter geben?

Unser Püppchen ist zwar aktuell noch in der Tierklinik und ich hoffe, dass wir es überhaupt schaffen, sie dort so weit zu stabilisieren, dass sie wieder nach Hause kommt, aber ich habe mich schonmal etwas über die verschiedenen Futtermittel für nierenkranke Katzen informiert, da ich ihre Fütterung komplett umstellen muss.

Nächste Frage wäre, ob Splendi, unsere andere Katze (11 Jahre) dieses Trockenfutter auch fressen könnte, obwohl ihre Nierenwerte zum Glück vollkommen im Normbereich liegen oder könnte/würde ihr das in irgendeiner Art und Weise schaden?
Bei Trockenfutter ist es immer etwas schwierig, die beiden getrennt zu füttern.

Wenn Ihr das Virbac Advanced Kidney & Joint schon gefüttert habt, würde mich interessieren, ob Eure Samtpfoten es gut angenommen haben?
Es gibt ja auch ein dazu passendes Nassfutter von Virbac, kennt das vll auch jemand bzw. hat Erfahrung damit?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
CasaLea
Vielfell-Dosi
.....
Beiträge: 4009
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 17:18
Usertitel: Vielfell-Dosi
Wohnort: Erlangen
Alter: 65

Re: Virbac Advanced Kidney & Joint für nierenkranke Katze

Beitrag von CasaLea »

Manix hat geschrieben:
Do 18. Apr 2024, 07:38
Wenn Ihr das Virbac Advanced Kidney & Joint schon gefüttert habt, würde mich interessieren, ob Eure Samtpfoten es gut angenommen haben?
Es gibt ja auch ein dazu passendes Nassfutter von Virbac, kennt das vll auch jemand bzw. hat Erfahrung damit?
Ich kann bei der Marke nicht weiterhelfen, kenne ich nicht ... aber ich persönlich würde einer nierenkranken Katze niemals Trockenfutter geben (außer mal als Leckerchen zwischenrein).
Das passende Nassfutter von Virbac würde ich durchaus ausprobieren.

Unser schwer nierenkranker Kater bekam auch Nieren-Diätfutter (von Royal Canin und von Hills, wobei er RC lieber mochte, weil es da mehr unterschiedliche Geschmacksrichtungen gab) ... allerdings im Wechsel mit normalem hochwertigen NaFu mit Phosphatbinder.
Karlo hätte nicht ausschließlich Nierenspezialfutter gefressen, er wollte Abwechslung im Napf.
Davon abgesehen enthält Nierenfutter viel zu wenig Protein/Eiweiß.
Wenn unser Kater wieder mal gar nix futtern mochte, gab es seine geliebten Gourmet Gold Döschen (durchaus auch öfter ohne Phosphatbinder). Und wir haben ihm regelmäßig das Reconvales Tonicum (das normale, renal gab es damals nicht) gegeben, das mochte er gern.
5 Katzen aus dem Nachlass von Mascha suchen ein Zuhause
Finja viewtopic.php?f=73&t=6875&p=764531&hilit=finja#p764531
Mali & Belle viewtopic.php?f=73&t=6877&p=753157&hilit=mali#p753157
Und Becky & Panda

Manix
-
Beiträge: 32
Registriert: Mo 8. Jan 2024, 14:16

Re: Virbac Advanced Kidney & Joint für nierenkranke Katze

Beitrag von Manix »

Danke für die Antwort.

Dass Trockenfutter für nierenkranke Katzen nicht unbedingt gut ist, habe ich auch schon gelesen und meine TÄ wies mich auch darauf hin.
Da unsere zweite Katze jedoch viel zu wenig frisst, wenn wir ausschließlich Nassfutter anbieten, war meine Überlegung, eine Art Kompromiss für beide Katzen zu finden, indem man eben so ein Trockenfutter wie das von Virbac hinstellt.

Das Royal Canin Renal mochte Pubi vor knapp 3 Jahren, als wir es für unseren Kater hatten, recht gerne, habe für sie jetzt das RC Renal Mousse gekauft, da sie ja leider momentan - wahrscheinlich auch durch die Nieren ausgelöst - eine Entzündung im Maul hat, bei dem Mousse muss sie etwas weniger kauen -> ist vermutlich momentan angenehmer.

Gourmet und Sheba mag sie grundsätzlich auch wirklich gern, würde ich allerdings allenfalls mal gelegentlich mit dem Nierenfutter mischen bzw. nur dann mit dazu mischen, wenn sie das Nierenfutter so gar nicht fressen möchte.

Reconvales Renal bekommt sie momentan in der Tierklinik auch, das mag sie erstaunlicherweise, denn das "normale" Reconvales hatten wir nach ihrer OP im Januar probiert, da wollte sie es überhaupt nicht anrühren.
Werden wir zu Hause (wie es aussieht, wird sie morgen entlassen) auch weiterhin geben.

Heute Nachmittag werde ich nochmals in den örtlichen Tierladen fahren und schauen, was die so an Renal(Nass-)Futter da haben.

Wenn Ihr da also noch Tipps habt, was gerne gefressen wird (wobei natürlich jede Katze anders ist, das ist mir vollkommen klar) gerne her damit. ;)

Benutzeravatar
CasaLea
Vielfell-Dosi
.....
Beiträge: 4009
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 17:18
Usertitel: Vielfell-Dosi
Wohnort: Erlangen
Alter: 65

Re: Virbac Advanced Kidney & Joint für nierenkranke Katze

Beitrag von CasaLea »

Manix hat geschrieben:
Do 18. Apr 2024, 13:19
Reconvales Renal bekommt sie momentan in der Tierklinik auch, das mag sie erstaunlicherweise, denn das "normale" Reconvales hatten wir nach ihrer OP im Januar probiert, da wollte sie es überhaupt nicht anrühren.
Werden wir zu Hause (wie es aussieht, wird sie morgen entlassen) auch weiterhin geben.
Nur was zum ReConvales (das normale): die haben ihre Rezeptur geändert, das ist jetzt dickflüssiger als früher ... unsere Katzen mögen das seitdem nimmer.

ABER: das Recoaktiv Immun Tonicum mögen sie gerne (Konkurrenzprodukt von Reconvales) ... das sieht von der Konsistenz genauso aus wie das Reconvales früher.
Gibt es zwar nicht in der 45 ml Flasche, aber die 90 ml Flasche hält im Kühlschrank was länger und Du kannst es auch Deinem "Mäkel-Magermodell" geben.

Schwierig, wenn eine Katz zuwenig frisst und eher TroFu-Junkie ist, aber dann würde ich eher schauen, dass nur sie TroFu bekommt und nicht das nierenkranke Püppchen.
Für ne gesunde Katze ist Nierenfutter nix, egal in welcher Form ... wenn sie mal nen Happen erwischt egal, aber nicht für "normal" zum Mitfuttern.

Oder für beide hin und wieder sehr hochwertiges TroFu hinstellen ... wie das Markus Mühle beutenah:
https://markus-muehle.de/katzentrockenf ... -beutenah/

Zooplus hat das auch im Sortiment (leider nicht die 400g Packungen zum Testen) - und hat einen "Nachbau" im Sortiment:
https://www.zooplus.de/search/results?c ... st%20katze
5 Katzen aus dem Nachlass von Mascha suchen ein Zuhause
Finja viewtopic.php?f=73&t=6875&p=764531&hilit=finja#p764531
Mali & Belle viewtopic.php?f=73&t=6877&p=753157&hilit=mali#p753157
Und Becky & Panda

Antworten

Zurück zu „Trockenfutter“