Katzen und Schokolade

Antworten
sunshinekath

Katzen und Schokolade

Beitrag von sunshinekath » Fr 20. Jan 2012, 14:40

Halli, Hallo,

ich habe mal eine nette Anekdote zu erzählen. Meine Schneiderin hat eine Katze und hat mir neulich erzählt, dass sie der Katze einmal pro Woche ein Stück Schokolade gibt! In mir haben alle Warnglocken geklingelt und es schoss förmlich aus mir heraus: Aber das ist doch giftig für Katzen! :eek:
Die Frau war völlig entspannt und meinte, die Katze wäre noch nie krank gewesen, sie hätte sie auch nie impfen lassen ausser bei der Grundimmunisierung als sie klein war und die Katze ist jetzt 19 Jahre und angeblich bis auf bisschen Altersdemenz noch topfit. Also wäre ich jetzt nach Katzenratgeber gegangen, hätte die Katze längst tot sein müssen.....
Ich habe halt bei meinen beiden beobachtet, dass wenn ich mir ein Brot mit Schokoaufstrich mache (laktosefrei, denn ich bin wie die Kittis, laktoseintolerant :D ) stürzen sie sich immer drauf, wobei an Marmelade gehen sie nicht. Ich hole sie dann immer weg davon bevor sie ihre Zunge ausfahren und reinhauen..... :begeistert:

Was meint ihr zum Thema Schokolade? Würde mich mal interessieren....

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1723
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Barbarossa » Fr 20. Jan 2012, 18:37

sunshinekath hat geschrieben:Was meint ihr zum Thema Schokolade? Würde mich mal interessieren....

Hallo,

ich meine, das ist wie mit den Rauchern. Manchen geht es wie Johannes Heesters, die qualmen und werden steinalt, andere rauchen gelegentlich und erliegen im mittleren Alter elendig und unrettbar dem Lungenkrebs.

Nahe Verwandte hatten eine Katze, die hat ihr Leben lang nur unsupplementiertes rohes Fleisch bekommen. Damals wusste man das nicht besser. Sie war immer gesund und wurde 19,5 Jahre alt. Trotzdem kann man den Barfern deshalb heute nicht raten, "lasst alles weg, die Katzen brauchen den ganzen Supplementierkram nicht".

Oder rohes Schweinefleisch. Niemals bekommen meine Katzen rohes Schweinefleisch. Manche geben es trotz der darin enthaltenen tödlichen Aujeszky-Viren hin, und es geht gut. Das weiß man aber vorher nicht.

Dass die Katze deiner Schneiderin die wöchentliche Schokolode problemlos überstanden hat und trotzdem ein tolles Alter erreicht hat, ist schön, sollte aber absolut niemanden zum Nachahmen anregen!

Meine Katzen bekommen also auch weiterhin keine Schokolade und ich bin sicher, sie fehlt ihnen auch nicht.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
robbielailamoritz
...
Beiträge: 870
Registriert: So 30. Okt 2011, 23:21

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von robbielailamoritz » Fr 20. Jan 2012, 20:31

Ich würde ihnen auch keine Schokolade geben.

Sehe ich wie beim Barfbeispiel, sicher fällt Miez nicht sofort tod um.
Mangelerscheinungen sind auch nicht förderlich und kann man bestimmt gut übersehen.

Wie letzte Woche diese Frau, die ihrer Katze ASS gab und meinte, so schlimm kann es ja nicht sein, sie lebt ja noch. :mauer:
Allerdings traf ich sie Dienstag wieder und sie zeigte sich nun doch einsichtig. Dies war ein Erfolgserlebnis.

sunshinekath

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von sunshinekath » Fr 20. Jan 2012, 20:54

robbielailamoritz hat geschrieben:Ich würde ihnen auch keine Schokolade geben.

Sehe ich wie beim Barfbeispiel, sicher fällt Miez nicht sofort tod um.
Mangelerscheinungen sind auch nicht förderlich und kann man bestimmt gut übersehen.

Wie letzte Woche diese Frau, die ihrer Katze ASS gab und meinte, so schlimm kann es ja nicht sein, sie lebt ja noch. :mauer:
Allerdings traf ich sie Dienstag wieder und sie zeigte sich nun doch einsichtig. Dies war ein Erfolgserlebnis.

Was ist ASS? :eek:

Benutzeravatar
locke1983
....
Beiträge: 1121
Registriert: So 6. Nov 2011, 00:58
Alter: 34

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von locke1983 » Fr 20. Jan 2012, 20:59

ASS ist in Aspirin drin wenn ich mich nicht irre.
Schau mal hier: Wikipedia
Es grüßt Bianca mit den "Zicken" Luna & Piper und dem Kämpfer Wookie
Bild

Förderverein Eifeltierheim e.V.
Der Förderverein bei Facebook
Eifeltierheim Altrich

Benutzeravatar
robbielailamoritz
...
Beiträge: 870
Registriert: So 30. Okt 2011, 23:21

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von robbielailamoritz » Fr 20. Jan 2012, 21:07

Das ist ein Schmerzmittel für Menschen, ist auf alle Fälle Gift für Katzen.

Benutzeravatar
micky
Foreneigentum
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Okt 2011, 23:18

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von micky » Fr 20. Jan 2012, 21:08

ASS ist Asprin. Und ist für Katzen absolut tabu.

http://1fachtiere.wordpress.com/2008/01 ... d-aspirin/
Liebe Grüße von Micky

Benutzeravatar
Nina
..
Beiträge: 215
Registriert: Di 8. Nov 2011, 17:51
Alter: 36

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Nina » Sa 21. Jan 2012, 20:08

Ich bin keine Ernährungsexpertin, aber ist Schokolade nicht für alle Säuger giftig? Es kommt, soweit ich weiß, aufs Gewicht der Person an, wieviel Schokolade tödlich wirkt.

Eine Katze dürfte also weniger Schokolade vertragen als ein Mensch. Beim Menschen ist die tödliche Dosis angeblich 20kg. Aber wer ißt schon 20kg Schokolade auf einmal? Ich selbst schaffe nicht mehr als 15 kg pro Tag, 16 an Sonntagen...

Also, Vögel sind so leicht, dass die gleich an einem kleine Stückchen verrecken würden. Bei Katzen müsste da erst bei mehr Schoki eine Wirkung einsetzen.

Meine Katzen müssen leider auch ein Leben ohne Schokolade führen und ich empfehle jedem, Schokolade vom felinen Glück fernzuhalten! Bleibt auch mehr für uns!
Beijinhos aus dem Alentejo von Nina

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1723
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Barbarossa » Sa 21. Jan 2012, 21:56

Nina hat geschrieben:Ich selbst schaffe nicht mehr als 15 kg pro Tag, 16 an Sonntagen...
Oh, dann bin ich ja wirklich harmlos! Dabei plagt mich das Gewissen nach Tagesglanzleistungen von 0,2 kg schon sehr. Als es mal 0,25 kg Nutella/Tag waren, auch noch der Magen. ;-)
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
robbielailamoritz
...
Beiträge: 870
Registriert: So 30. Okt 2011, 23:21

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von robbielailamoritz » Sa 21. Jan 2012, 22:10

:lach_gelb: :lach_gelb:

Ich lasse die Schokalade immer im Schrank liegen, gehe dann aber X mal zum Schrank, um noch ein einziges Stück Schokaolade zu holen.

Coinean

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Coinean » Sa 21. Jan 2012, 22:16

......................................

Eva
..
Beiträge: 304
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 22:12

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Eva » Sa 21. Jan 2012, 22:25

Ich würde einer Katze auch keine Schokolade geben.
Coinean hat geschrieben:aber normalerweise fressen Katzen ja keine Schokolade.
Das habe ich auch immer gedacht. Aber im letzten Sommer hat Peggy versucht, die geschmolzene Schokoladenschicht von einem Kuchen abzulecken. Als ich bemerkte, dass sie tatsächlich was davon isst, habe ich den Kuchen natürlich sofort weggestellt.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1723
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Barbarossa » Sa 21. Jan 2012, 22:49

Der Kater meiner Freundin war sogar gierig auf Schokolade. Der hat vom Tisch die Ferreroküsschen aus der Schale geklaut, ausgepackt und die Nuss in der Mitte unversehrt ausgespuckt. Als meine Freundin abends von der Arbeit nach Hause kam, wunderte sie sich über am Boden kullernde Haselnüsse. Erst als sie zerfetztes Papier fand, ging ihr ein Licht auf. Es müssen 3 oder 4 Stück gewesen sein. Passiert ist Bonito zum Glück nichts. Richtig gefährlich wirds dann bei dunkleren Sorten mit höherem Kakaoanteil. Wenn da so ein Gierschlund unbemerkt auspackt und frisst, kanns böse enden.
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Nina
..
Beiträge: 215
Registriert: Di 8. Nov 2011, 17:51
Alter: 36

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Nina » Sa 21. Jan 2012, 22:56

robbielailamoritz hat geschrieben::lach_gelb: :lach_gelb:

Ich lasse die Schokalade immer im Schrank liegen, gehe dann aber X mal zum Schrank, um noch ein einziges Stück Schokaolade zu holen.
Hört sich nach dem perfekten Fitnesstraining an!
Beijinhos aus dem Alentejo von Nina

Benutzeravatar
Schnuffi
...
Beiträge: 733
Registriert: Di 15. Nov 2011, 10:41

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Schnuffi » So 22. Jan 2012, 02:07

Tommy hab ich neulich auch erwischt wie er über mein Nutellbrot her gefallen ist. " Minuten nicht in der Küche und da wars passiert.

Natürlich gebe ich den Katzen auch keine Schokolade. ich denke es sollte überhaupt alles was für uns Menschen an Süßigkeiten und Knabbersachen zur verfügung steht, für die Tiere tabu sein. Es sind Tiere und die finden in der Natur das alles ja auch nicht.
Außerdem dann muss ich ja noch mit zwei Mäulern mehr meine Lieblingsleckerlis teilen.......ne :schwindlig: ....kommt gar nicht in Frage.
Grüßle aus dem Blackforest von Esther, Päddy, Emmy und Tommy im Herzen

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 2714
Registriert: So 30. Okt 2011, 21:13
Berlin

Re: Katzen und Schokolade

Beitrag von Claudia » So 22. Jan 2012, 02:12

Ich futter Schoki offensichtlich zu schnell selbst, um zu wissen, ob meine Monster dran gehen würden.
Wird ein großes Opfer, das zu testen. :roll:

:D
Freundliche Grüße von Claudia

Antworten

Zurück zu „Ernährung allgemein“