Furminator - ja oder nein?

Kamm und Bürste, Waschlappen und Zahnbürste
Pauli080470
-
Beiträge: 27
Registriert: Mi 25. Jul 2018, 22:35

Re: Furminator - ja oder nein?

Beitrag von Pauli080470 » Mo 20. Aug 2018, 18:49

Leider finden weder Max noch Paul bürsten richtig toll.

Am besten wird die Drahtbürste akzeptiert.

laraison
-
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Aug 2018, 17:22
Nahe HH

Re: Furminator - ja oder nein?

Beitrag von laraison » Do 23. Aug 2018, 11:24

Ich nutze einen günstigen Furminatorverschnitt, den gab es mal im Lidl. Damit kämme ich Oskar schon regelmäßig, so alle 2 Wochen schätze ich. Er hat zwar kurzes Deckfell, aber dickes Unterfell und gerade jetzt bei der Wärme ist er wirklich dankbar und genießt das richtig, wenn nach dem kämmen ein bisschen Luft dran kommt :cool:
Heute habe ich nen TangleTeezer von mir selbst ausprobiert und ihn damit gekämmt, das fand er auch gut, auch wenn da im Vergleich kaum Fell bei rausgekommen ist.

Charlie mag kämmen prinzipiell nicht, obwohl er es nötig hätte, weil er so lange Haare hat. Manchmal, wenn er gut abgelenkt oder ganz entspannt ist, kann man 2-3 Bürstenstriche wagen, allerdings nur mit der weichen Seite von dieser Zooplus-Zweiseiten-Bürste, ähnlich wie eine Babybürste. Wir bleiben dran und versuchen ihm das Kämmen an sich schmackhaft zu machen :roll:

Benutzeravatar
Kitty90
..
Beiträge: 270
Registriert: So 16. Sep 2018, 15:12
Niedersachsen

Re: Furminator - ja oder nein?

Beitrag von Kitty90 » Mo 24. Sep 2018, 18:16

Seit letztem Jahr existiert hier im Haushalt auch ein Fuminator. Es gab ihm im Angebot, da hab ich gedacht, ich probiere es mal aus ... Der Fuminator kam hier nur eine Saison im Einsatz ... ich würde ihn mir nicht noch einmal kaufen :hm:
Hazel (Birma) ihr Fell ist so pflegeleicht, dass es wirklich nur "pseudogebürstet" wird.
Mika (Maine Coon) bekommt regelmäßig die "Hose" gekürzt :unschuld: einfach weil er ein kleiner Dusel ist. Es ist einfacher alle paar Wochen mal die "Hose" zu kürzen, wie naja ...
Ansonsten wird Mika beim Kraulen regelmäßig nach "Knötchen" abgetastet. Alle paar Tage bürste ich ihn mit einer normalen handelsüblichen "zweiSeitenbürste". Er mag Kämmen, Bürsten so gar nicht, daher ist es ein wenig Glückssache und den richtigen Moment abwarten.
Den Fuminator mag Mika gar nicht und duldet den noch weniger wie die "normale" Bürste.

mona
-
Beiträge: 20
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 11:56

Re: Furminator - ja oder nein?

Beitrag von mona » Sa 29. Sep 2018, 20:48

Ich benutze den Furminator nur selten. Meine Tigerin haart sehr und lässt sich auch mit dem Furminator gerne pflegen. Bei den anderen reicht einfaches Bürsten.
Die wenigsten Haare verliert meiner Meinung nach meine eher langhaarige Glückskatze.

LG mona

Benutzeravatar
Ankeline
-
Beiträge: 12
Registriert: So 21. Okt 2018, 20:39

Re: Furminator - ja oder nein?

Beitrag von Ankeline » Mo 29. Okt 2018, 11:50

Da sich unsere Drei auch nicht gern bürsten ließen und als Norweger mehr als genug Fell haben, kauften wir auch einen Furminator.
Leider mögen sie ihn gar nicht. Es scheint beim Kämmen zu ziepen. Wie haben nach langen Probeläufen uns für diese Bürsten Tangle Teezer entschieden. Willy und Tosca fordern das Bürsten jetzt regelrecht ein und unser Großer lässt es sich mittlerweile auch gefallen. Seitdem haben wir keine Knötchen oder Filzballen im Fell.
Durch das viele gewünschte Bürsten haben wir auch bedeutend weniger Haare auf den Möbel bzw. herumfliegen.
Liebe Grüße
Ankeline

Antworten

Zurück zu „Pflege und Hygiene“