Katzenkrallen selbst schneiden?

Kamm und Bürste, Waschlappen und Zahnbürste
Antworten
Benutzeravatar
rübe
...
Beiträge: 512
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:22

Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von rübe » So 2. Sep 2018, 13:52

Von meinen Vieren gibt's bei Heiner das Problem, dass er sich die Krallen nicht ausreichend abwetzt. Da er nicht springt, sondern sich hochzieht, und darauf besteht, beim Frühstück auf meinem Schoß zu sitzen, ist das recht schmerzhaft und ich sehe aus wie ein misslungenes Nadelkissen für Piercing-Anfänger. Aber: damit kann ich leben. Jetzt fängt er aber an, auch hängen zu bleiben. :traurigguck: Bisher habe ich die Krallen ab und zu kürzen lassen, wenn wir eh beim Tierarzt waren, aber ich will eigentlich nicht extra deswegen den armen Kater eintüten. Der ist immer hyperventilierend in Schockstarre, der arme Wurm. Daher würde ich gerne versuchen, die Krallen selbst zu kürzen! Wie macht ihr das, und mit welchem Werkzeug??
BildBildBild

Benutzeravatar
saga
Schwarzkrötenliebhaber
...
Beiträge: 781
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 11:04
Alter: 28

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von saga » So 2. Sep 2018, 14:06

Du bekommst in jedem Zoogeschäft Krallenscheren. Wichtig beim schneiden ist "weniger ist mehr". Da der obere Teil der Krallen durchblutet Ist, sollte wirklich immer nur die Spitze der Krallen ab, gerade wenn man noch nicht viel Erfahrung nit dem Schneiden hat.

Am besten setzt du dich mit ihm entspannt aufs Sofa und kraulst ihn erstmal. Dann nimmst du dir locker eune Pfote und drückst sacht eine Kralle heraus. Wenn er sich das alles gefallen lässt kannst du mit der ersten Kralle anfangen.

Du schneudest dann so lanfe die Krallen wie er sich das wntspannt gefallen lässt.
Wenn du nicht alle azf einmal schaffst, mach einfach am nächsten Tag weiter. Wichtig ist, das es nicht mit Zwang verbunden ist.
Bild

Liebe Grüße von Saga mit Plüschmaus Holly, Labertasche Katerchen, Nervzwerg Tigris und Mistkröte Saci.
Zu finden sind wir hier: Drei Tiger und ein Schwarzpelz

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 1989
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 53

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Barbarossa » So 2. Sep 2018, 14:43

saga hat geschrieben:
So 2. Sep 2018, 14:06
Da der obere Teil der Krallen durchblutet Ist, sollte wirklich immer nur die Spitze der Krallen ab, gerade wenn man noch nicht viel Erfahrung nit dem Schneiden hat.
Die Krallen meiner Maxis mussten im fortgeschrittenen Alter zwingend geschnitten werden. Das übernahmen die "Profis" in unserer TA-Praxis, weil sie bei aller Gutmütigkeit zu Hause einfach zu unwillig war. Ergebnis: ein blutendes Pfötchen. :traurigguck:

Damit dir das nicht passiert, bitte unbedingt wie von Saga beschrieben, nur die Spitzen kappen. Die alten Krallenhülsen fallen kurz später von alleine ab (oder durch Knabbern oder durch Wetzen).
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Stuffelschn
-
Beiträge: 11
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:43
Lübeck
Alter: 30

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Stuffelschn » So 2. Sep 2018, 15:04

Ich benutze bei Bedarf eine Krallenschere mit Abstandshalter (ich glaube von Trixie), damit ich auf keinen Fall zu tief schneide. Allerdings finde, dass man schon zu viel abschneidet, wenn man diesen Abstand bis zum Abstandshalter komplett abschneidet.

Ich hab das Krallenschneiden mit Lady und Diego langsam geübt. Also immer mal die Füßchen anfassen und auch die Krallen begutachten und erst später mit der Schere ran. Am besten funktioniert es, wenn sie schlafen und sie dabei quasi eine Fußmassage bekommen.
"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat." Victor Hugo

Benutzeravatar
engelsstaub
..
Beiträge: 415
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 21:34

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von engelsstaub » So 2. Sep 2018, 18:49

Ich muss Bruno die Krallen zwischendurch schneiden. Ich habe die Krallenschere von Trixie und finde sie wirklich gut. Ich schneide immer nur die vordere Spitze ab. Bei ihm sieht man auch gut, ab wann der Teil beginnt, wo es gut durchblutet ist. Ich schneide da nie zu viel ab.
Ich mache das beim Bruno eher nach und nach und musste das mit ihm auch üben. Immer mal eine Kralle quasi nebenher beim kuscheln und mittlerweile kann ich an einer Pfote alle Krallen ohne viel Stress schneiden. Bei ihm geht das ganz gut. Ich kann die Pfote in die Hand nehmen, die Krallen sanft rausdrücken und sehe dann, wo ich schneiden kann.

So hatte ich auch das Bürsten bei allen Katzen sehr langsam durchführen dürfen. Emily war anfangs wenig begeistert, hatte gefaucht. Mittlerweile stehen sie alle drei parat, wenn sie hören, dass ich eine Bürste aus der Box hole, wo die Bürsten lagern. :grins_gelb:
Bild

Benutzeravatar
Tiedsche
...
Beiträge: 636
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Tiedsche » Di 4. Sep 2018, 15:45

Ich schneide hier allen die Krallen ohne große Aufregung.
Dazu nehm ich schon immer meinen Nagelknipser, weil der für mich einfach am einfachsten zu händeln ist.
Wie Engelsstaub hab ich auch immer mit einer Kralle angefangen, die ich beim Chillen der Katze abgeknipst habe, Wenn sie irritiert waren, hab ich aufgehört, aber weiter mit den Pfoten "gespielt", abwechselnd mit Kraulerei.
Heute kann ich die Pfoten meist in einem Rutsch im Schlaf abknipsen. Manchmal klappt auch nur eine Kralle....dann halt das nächste Mal. Hier läuft das komplett ohne Zwang.
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (noch älter)
Bild

Benutzeravatar
Königscobra
Söckchenkönigin
..
Beiträge: 480
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 11:13
Alter: 53

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Königscobra » Di 4. Sep 2018, 17:02

Tiedsche hat geschrieben:
Di 4. Sep 2018, 15:45
Ich schneide hier allen die Krallen ohne große Aufregung.
Dazu nehm ich schon immer meinen Nagelknipser, weil der für mich einfach am einfachsten zu händeln ist.
Dito. Mache ich genauso.
Da eh nur die Krallenspitze gekappt wird, reicht ein Nagelknipser völlig aus.
ISIS & LILITH
Bild

Benutzeravatar
Das Manu
Blondine
.....
Beiträge: 2000
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 16:48
Alter: 36

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Das Manu » Di 4. Sep 2018, 21:11

Kleiner Tipp :

Bild

Ich schneide auch selbst mit nem Nagelknippser.
Damit kann ich besser umgehen und geht schnell.

Da übe am Besten an einer Spülbürste, Zahnbürste, etc....
wo du ein sicheres Händchen hast.
Bild

Mogelbär
-
Beiträge: 3
Registriert: So 22. Jul 2018, 17:59

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Mogelbär » Mi 5. Sep 2018, 10:53

Also ich finde, mit dem Nagelknipser geht es schneller, mit der Krallenschere brauche ich länger, um die Kralle „einzufädeln“. Vor allem am „Daumen“ dauert das den Katzen manchmal zu lange und sie haben dann keine Lust mehr. Allerdings hat die Krallenschere mehr Kraft, der Knipser ist, wenn die Krallenhülsen zu breit bzw. dick sind, da manchmal nicht ausreichend (brauche vielleicht mal einen neuen).
Jedenfalls lege ich immer beide Werkzeuge bereit, wenn es mal wieder soweit ist, damit ich sie in der passenden Situation einsatzbereit habe. Bei Lucie geht Krallenschneiden nur, wenn sie in Kuschelstimmung ist. Sonst schaffe ich maximal zwei, drei Krällchen in einem Durchgang.

Man sollte, wie viele hier schon geschrieben haben, wirklich versuchen, Zwang zu vermeiden. Also spielerisch ans Anfassen der Pfötchen und Herausdrücken der Krällchen gewöhnen. Bei Lucie hat das alles nichts gebracht, sie möchte an den Füßchen einfach nicht gerne angefasst werden :down: .

Liebe Grüße von Mogelbär und der Dreierbande

Benutzeravatar
Tiedsche
...
Beiträge: 636
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Tiedsche » Do 6. Sep 2018, 16:45

Ich war grad am Krallenschneiden und dachte an den Thread....
ein Foto ist immer ganz hilfreich (wenn auch unscharf), wenn man unsicher ist, wie man schneiden darf :grins_gelb:
Hier sieht man sowohl am weißen, wie am dunklen Fuß "das Leben" als rosa Einschluß.
Bevor man schneidet muß man den klar sehen können und einen Abstand dazu halten. Wenn ne Katze zappelt und man kann nicht sicher zielen ….lieber nicht schneiden.

Bild
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (noch älter)
Bild

Benutzeravatar
rübe
...
Beiträge: 512
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:22

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von rübe » Do 6. Sep 2018, 19:50

Echt super, so viele Tipps, tausend Dank! Wir haben schon angefangen, beim Kuscheln die Pfötchen zu massieren und die Krallen zu bewegen, das klappt super. Heiner ist mein Frühstücks- und Arbeitsplatz-Kater, liegt da immer hingegossen auf dem Rücken tretelnd auf meinem Schoß. Jetzt werde ich mir erstmal einen Knipser besorgen und den daneben legen und in die Hand nehmen, wir haben ja Zeit. Auch die Bilder, wie man schneiden muss, sind super hilfreich!
BildBildBild

Benutzeravatar
Das Manu
Blondine
.....
Beiträge: 2000
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 16:48
Alter: 36

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Das Manu » Do 6. Sep 2018, 21:43

@Tiedsche

Super Bilder :daumenhoch: :blume:
Bild

Benutzeravatar
Lucky
.
Beiträge: 59
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 19:30

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Lucky » Fr 7. Sep 2018, 16:14

Wuuuaa, ich hab ein paar Mal versucht, Pacos Krallen zu schneiden, er hat gebrüllt, als würde ich ihn abschlachten, darauf hat sich Satchmo drohend vor mir aufgebaut, als würde er mich abschlachten wollen :D Ich war dann beim TA, soll sich doch der ärgern ;-) aber da war es noch ärger, da hat er sich gewehrt und sogar nach der Helferin gebissen. Er bekam dann einen Vermerk in seiner Patientendatei und wurde zum Krallenschneiden nur mehr mit festen Handschuhen angefasst. Dazu muss ich sagen, dass sich Paco alles! gefallen lassen hat, daheim wie auch beim TA, das war reine Hysterie ;)
Seitdem bin ich aber krallen-schneide-traumatisiert....
Silbi und Leia
Bild

Benutzeravatar
Tiedsche
...
Beiträge: 636
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Tiedsche » Do 13. Sep 2018, 13:36

Solche etwas schwierigen Kandidaten gibt's natürlich auch :cool:

Meine Zwiebel war auch sehr wehrhaft und hätte mich getötet, wenn ich einfach so ihre Füße angefaßt hätte.
Aber auch da gabs ne Lösung: Trofu ohne Limit :D
Zwiebel auf den Schoß und einen Berg Trofu vor uns auf den Tisch.

Während Zwiebu mit Lichtgeschwindgkeit das Trofu reinbaggerte, konnte ich mit ihren Pfoten machen was ich wollte. Bein auskugeln wäre sicher auch okay gewesen :begeistert:


Irgendwelche Tricks gibts immer...man muß sie nur finden.
Wenn nix hilft und es muß sein:Was Zuhause oder beim TA sicher besser ist als Kampf, ist ein Fixiersack
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (noch älter)
Bild

Benutzeravatar
rübe
...
Beiträge: 512
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:22

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von rübe » Di 18. Sep 2018, 07:13

Juhu, die erste Kralle ist gerade gefallen! Ok, es war maximal ein Millimeter, und ich habe mich auch erst im fünften Anlauf getraut. Aber: Heiner hat zwar einmal groß geschaut, kuschelt aber weiter schnurrend auf meinem Schoß. Ich denke, das ist ausbaufähig! Vielen Dank an alle! :grins_gelb:
BildBildBild

Benutzeravatar
rübe
...
Beiträge: 512
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 23:22

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von rübe » Mi 19. Sep 2018, 07:17

Zweite Kralle ist gekürzt!Ich habe nur schon festgestellt: die rechte Vorderpfote werde ich so nach und nach schaffen, wenn der Spatz auf dem Rücken, Kopf auf meinen Knien, von mir aus leicht nach links gedreht liegt - aber linke Pfote wird schwierig so, da schauen die Krallen dann halt nach unten... Mal sehen, wir machen jetzt erstmal so Schritt für Schritt weiter.
BildBildBild

Benutzeravatar
Tiedsche
...
Beiträge: 636
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 23:38

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Tiedsche » Mi 19. Sep 2018, 10:46

Glückwunsch :grins_gelb: Mit der Zeit wird Katz und Mensch sicherer und dann geht das flotter ;)
Grüße vom Weiberquartett Naris (6), Trielo(11), Kabisa(15) und Moni (noch älter)
Bild

Benutzeravatar
Das Manu
Blondine
.....
Beiträge: 2000
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 16:48
Alter: 36

Re: Katzenkrallen selbst schneiden?

Beitrag von Das Manu » Mi 19. Sep 2018, 13:00

Glückwunsch, rübe :daumen:

Ja, Übung macht den Meister :biggrin:

Mit der Zeit merkst du, wann du wie am Besten
knipsen kannst :D

Und da man selbst sicherer wird, wird Katz auch ruhiger.

Du schaffst das :yes:
Bild

Antworten

Zurück zu „Pflege und Hygiene“