fettiges Fell - baden?

Kamm und Bürste, Waschlappen und Zahnbürste
Antworten
Siebzehn
-
Beiträge: 15
Registriert: Di 30. Mai 2023, 17:39

fettiges Fell - baden?

Beitrag von Siebzehn »

Hallo zuammen,
hier steht der Frühling temperaturtechnisch schon in den Startlöchern und unsere Fellnasen garnieren die Wohnung ordentlich mit schwarzen Haaren.
Unsere Lucy macht mir momentan ein bisschen Kopfzerbrechen. Sie hat schon immer etwas "anderes" Fell. Es ist etwas länger, aber noch nicht halblang, mit sehr feiner und dichter Unterwolle und längeren, viel gröberen Deckhaaren. Es war nie so enganliegend wie ich das von anderen Katzen kenne, sondern irgendwie immer etwas plüschig und zauselig.
In letzter Zeit fühlt sich ihr Fell am hinteren Rücken fettig an. Ich merke es richtig an den Händen, wenn ich sie streichel. Wenn sie sitzt, steht es sogar ein bisschen ab und beim Bürsten sehe ich immer wieder Schuppen. Sie hat das immer wieder einmal, aber dieses Jahr fällt es mir besonders auf.
Sie ist nicht mehr die jüngste, ich nehme an, sie putzt sich einfach nicht mehr so viel selbst.
Hintergrund:
Sie ist 14 Jahre alt.
Wir füttern relativ hochwertig.
Lucy hat eine Schilddrüsenüberfunktion (wurde letztes Jahr festgestellt). Sie bekommt Thyronorm. deshalb werden regelmäßig die Blutwerte kontrolliert. Hier war nichts auffällig. Das letzte große Blutbild war Anfang Januar. Ansonsten ist sie fit, aber man merkt ihr das Alter langsam an.
Ich bürste sie ungefähr einmal wöchentlich und manchmal halt "zwischendurch", wenn sie und die Bürste gerade praktisch greifbar sind.

Ich habe mit dem Gedanken gespielt, sie einmal zu baden, damit das Fell ein bisschen entfettet. Habt ihr Erfahrungen damit oder kennt vielleicht einen anderen Trick zur Katzen-Entfettung? ;)
Liebe Grüße
Anne

Benutzeravatar
Fairycat
Gruftikatze
.....
Beiträge: 4358
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 21:31
Usertitel: Gruftikatze
Wohnort: Dortmund
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: fettiges Fell - baden?

Beitrag von Fairycat »

Gegen schlechte Haut mit Schuppen und verfilzten Stellen hilft Allerderm. Das sind kleine Fläschchen, die man aufdreht und das Zeug in den Nacken träufelt, wie ein SpotOn. Mein Norwegermix Fledi hatte immer wieder Schuppen und Filz an den Hüften, seit dem sie alle paar Monate Allerderm bekommt, ist alles in Ordnung.
Gegen Fettschwanz wird wohl gerne Puder benutzt. Baden würde ich meine Katzen nicht.
Kitty und ihre Flauschies in 
Fairycats Katzengeschichten
Bild .................. Bild

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 18388
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: fettiges Fell - baden?

Beitrag von Annette »

Schuppen und/oder fettiges Fell deuten eher auf Ernährungsprobleme hin und sind weniger ein kosmetisches Problem, das sich mit Fellwaschen lösen lässt. Habt ihr einen TA in der Nähe, der auch dermatologische Kenntnisse hat?
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Siebzehn
-
Beiträge: 15
Registriert: Di 30. Mai 2023, 17:39

Re: fettiges Fell - baden?

Beitrag von Siebzehn »

Hallo und danke schon einmal,
wir leben recht ländlich und haben meines Wissens keine spezalisierten Tierärzte in der Nähe.
Ich werde trotzdem beim nächsten Besuch einmal nachfragen und den Vorschlag mit dem Allerderm absprechen. Wenn man dort nicht weiter weiß, kann man mir sicher einen geeigneten TA empfehlen.

Danke für eure Hilfe
Anne

Peso
Exil-Kubaner
.....
Beiträge: 5274
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:50
Usertitel: Exil-Kubaner
Wohnort: Pangäa

Re: fettiges Fell - baden?

Beitrag von Peso »

Ein Schuppentier habe ich auch im Angebot.
Wir haben das Problem seit längerem gut im Griff. Der Kater bekommt immer mal wieder über ein paar Tage Kautabletten. Er frißt sie gern und sie helfen ihm wirklich gut. Es sind diese hier, ich bestelle sie auch im Netz.


https://www.tierarzt24.de/feline-vet-ha ... chmaschine

Antworten

Zurück zu „Pflege und Hygiene“