Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Die richtige Streu, das beste Klo
Antworten
Benutzeravatar
Minze
-
Beiträge: 37
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 18:29

Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Minze » Mo 10. Jun 2019, 11:10

Hallo zusammen :)
Die eigentliche Frage vorweg: Benutzt von euch jemand Pelletstreu von Cat's Best und ist damit zufrieden?

Ich hatte ziemlich lange CBÖP, aber irgendwann klumpte es auch bei frischer Befüllung nicht mehr wie gewohnt, als ob die was geändert hätten, sodass ich dann bei der dm-Holzstreu gelandet bin.
Die wird gut angenommen, klumpt toll, ich bin auch zufrieden mit der Geruchsabsorbtion - aber sie ist viel feiner, wird weitläufig herumgetragen, wobei da meine Klovorleger (also nicht meine, ach, ihr wisst schon ;-)) recht gute Dienste leisten, und staubt beim Zubuddeln wie irre. Ich weiß nicht, ob es da Schwankungen in der Produktion gibt, anfangs, also "einige Säcke lang", kam es mir nicht so schlimm vor :hm:. Aber die Stauberei möchte ich ungern auf Dauer haben, obwohl ich mit der Streu ansonsten echt zufrieden bin.

Dann bin ich auf die Holzpelletvariante (die hier) gestoßen und mir war auch bewusst, dass diese nicht klumpend sein wird.
Bloß: ich möchte wieder Klumpen haben, das weiß ich nun. Die Dinger zerfallen halt einfach, wenn Miez sich erleichtert hat. Haufen stinken auch eingebuddelt vor sich hin, bis man sie entfernt hat, Pipigeruch hingegen scheint gut absorbiert zu werden. Ich finde aber die Vorstellung, dass alles, was nicht mehr Pelletform hat, logischerweise von Urin durchtränkt ist, nicht so prickelnd.

Nun habe ich gesehen, dass es von CB auch Pelletstreu gibt, die klumpen soll.
Verwendet die wer von euch, klumpt sie ordentlich und hält auch den Geruch einigermaßen auf? "Soft klumpend" klingt, als würden die beim Sieben auseinanderfallen...
Kann man die mit "normaler", grobmaschiger Streuschaufel aussieben, oder sind die auch so dick wie die DM-Variante und passen nicht durch die Rillen?

Bei der DM-Klumpstreu ist natürlich auch der Preis sehr angenehm und ich fänds schon schön, wenn sich die Staubsäcke nur als schlechte Charge herausstellen würden ;-). Von daher werde ich es vermutlich noch eine Weile damit probieren, möchte aber schon mal nach Alternativen schauen.

LIebe Grüße :-)

Benutzeravatar
Katla
...
Beiträge: 509
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 20:48

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Katla » Mo 10. Jun 2019, 12:26

Wir hatten mal versehentlich die Pellets von CBÖP gekauft. Die Pellets zerfallen beim Kontakt mit Flüssigkeit und klumpen durchaus. Es ist meiner Meinung nach aber nicht so ergiebig. Viele Pellets werden nur teilweise feucht, verklumpen mit und deshalb wird der Klumpen sehr groß.

Das problematischste ist die Aktzeptanz. Mein Kater hat die Toilette mit den Pellets gar nicht genutzt. Meine Katze ist da sehr tolerant und hat sie genutzt, allerdings praktisch nicht gescharrt. Rein, pieseln und raus. Sie mochte es also auch nicht wirklich.

Schön war, das die Pellets nicht mit den Pfoten in der Wohnung verteilt wurden, aber das war meiner Meinung nach auch der einzige Vorteil.

Benutzeravatar
Minze
-
Beiträge: 37
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 18:29

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Minze » Mo 10. Jun 2019, 14:53

Danke für deine Antwort, das klingt ja leider nur mäßig vielversprechend... unnötig ungenutztes Material wegwerfen möchte man ja doch nicht :traurigguck:.

Bei der Akzeptanz mache ich mir weniger Sorgen, auch das Klo mit den meiner Meinung nach riesigen dm-Pellets wird genutzt, obwohl zeitgleich noch das Klo mit der gewohnten feinen Streu zur Verfügung steht. Aber gemütlich für die Pfoten kann es eigentlich nicht sein, so grob wie es ist. Aber aus nicht-klumpenden Gründen werde ich davon ja so oder so nur noch den Rest aufbrauchen.

Benutzeravatar
susa
....
Beiträge: 1407
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 12:59

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von susa » Mo 10. Jun 2019, 15:56

Wir haben ziemlich viele Streus ausprobiert und hatten auch ein paar Jahre CBÖP. Mittlerweile weiß ich nicht mehr wieso, denn das feine Klumpstreu, das wir jetzt haben, ist mir einfach viel lieber. Vor gut 4 Jahren bin ich bei der Marke Neutro Cat gelandet und wir nutzen das Neutro Cat Ultimate. Das ist zwar teuer, aber sehr ergiebig und es staubt weniger als alles andere, was wir bisher an Streu hatten.
Das passt jetzt natürlich nicht zu deiner Frage und ist nur meine Einleitung :D. Neutro Cat hat auch ein Holzstreu und zwar das hier:
http://www.neutro-cat.com/shop/Katzenst ... rholz.html
Meine Katzen waren super begeistert davon. Allerdings hatte ich den gleichen Effekt wie beim CBÖP, nämlich dass es sich schnell überall verteilt hat. Ich habe den Vergleich zum CBÖP nicht mehr, da zwischen der Nutzung bestimmt 3 Jahre waren und weiß daher nicht, was sich schneller verteilt, aber für uns kommt das Streu daher nicht in Frage. Die Katzen haben es aber gemocht und es hat geklumpt. Vielleicht wäre es daher auch etwas für euch? Das Streu gibt es auch als Pellets.
Der Preis beim Neutro Cat hat mich Anfangs ziemlich geschreckt, aber zumindest das Ultimate ist einfach ein tolles Streu, das sehr ergiebig ist und auch nicht riecht und sehr wenig staubt (im Gegensatz übrigens zum Neutro Cat White Compact, das ich nicht so toll fand und die Katzen auch nicht). Wie das Holzstreu ist im Langzeittest, weiß ich natürlich nicht, da es hier schnell wieder raus geflogen ist. Aber zumindest der erste Eindruck wäre sehr gut gewesen und mit der Klümpchenbildung war ich zufrieden.
Bild

Benutzeravatar
Minze
-
Beiträge: 37
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 18:29

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Minze » Mo 10. Jun 2019, 17:13

Von der Marke habe ich noch nie gehört, danke, die werde ich mir mal ansehen. Ich weiß nur, dass ich irgendwann auch mal Greenwoods testete, das war im Grunde vergleichbar mit CBÖP.

Seit ich damals Holzstreu entdeckt habe, möchte ich eigentlich kein Bentonitstreu mehr verwenden, allein schon wegen des Gewichts :tanz:. Und weil hier gern mal durchs Waschbecken gestapft wird und mich diese weißen Tupfen, zu denen die Bentonitkrümel dank feuchter Pfoten dann wurden, mehr gestört haben als die Holzkrümelchen.

Vielleicht könnte man ja die Streus auch mischen, sodass Pelletklumpen kompakter werden und trotzdem weniger Staub entsteht, weil halt die Hälfte nicht staubt :idee: :D .

Benutzeravatar
susa
....
Beiträge: 1407
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 12:59

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von susa » Mo 10. Jun 2019, 17:40

So unterschiedlich sind die Geschmäcker.
Hier steht aber auch kein Klo für die Katzen im Bad und mit deinem Problem haben wir somit auch nicht zu kämpfen :D

Die Marke an sich ist nicht sonderlich bekannt, wie mir oft scheint. Ich weiß nicht, woran das liegt? Vielleicht daran, dass man es entweder beim Hersteller direkt kaufen muss oder es beim Dehner findet (aber hier glaube ich auch nur das Ultimate).
Als ich es das erste Mal bestellt habe, war ich auch mega skeptisch. Aber eine Katze zog ein und ich wollte Speedy sein gewohntes Streu zur Verfügung stellen. Plötzlich sind alle Katzen nur noch auf dieses eine Klo gegangen. Dann haben wir ein zweites Klo damit befüllt, auf das Speedy anfangs nicht gegangen ist. Die Toiletten mit dem alten Streu waren jedenfalls uninteressant. Das Holzstreu hätten sie auch sofort angenommen. Ich glaube nicht, dass es gestaubt hat. Das Ultimate staubt für ein Bentonitstreu auf alle Fälle sehr wenig. Überhaupt gar nicht, würde ich jetzt nicht agen, aber wirklich wenig. Mir ist auf alle Fälle niemand bekannt, der vom Ultimate unzufrieden ist.

Viel Erfolg auf alle Fälle bei deiner weiteren Suche. Es ist einfach doof, wenn das bekannte Streu seine bevorzugten Eigenschaften verliert.
Ein Test mit mischen ist sicher auch nicht verkehrt :)
Bild

Benutzeravatar
Minze
-
Beiträge: 37
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 18:29

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Minze » Mo 10. Jun 2019, 18:50

Dehner haben wir hier nicht und wenn man weder beim Stöbern im Laden darauf stoßen kann noch den Hersteller kennt, landet man vermutlich nur durch Zufall oder Empfehlung auf die Herstellerseite. Von daher wird es zumindest bei mir schon daran liegen, ja.
Wird bei mir dann auch eher ein Grund sein, das doch nicht zu testen, wenn man es dann nur da bekommt und nicht zusammen mit seinem weiterem Bedarf erstehen kann, egal ob online oder im ansässigen Laden :schäm:. Da entscheidet dann wohl letztlich, wie wenig zufriedenstellend die möglichen Alternativen sind. Oder, so wie es bei dir klang, zufällig an diese Marke geraten und so total überzeugt davon werden, dass man gar nicht anders kann. Die Wahl deiner Katzen zugunsten dieser einen Streu schien ja wirklich ziemlich eindeutig :).

Im Bad steht gar kein Klo, die feuchten Füße reichten vom Bad bis in und für den Rest der Wohnung :roll:.

Benutzeravatar
Emily
-
Beiträge: 5
Registriert: Do 13. Jun 2019, 08:09

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Emily » Fr 14. Jun 2019, 10:53

Wir haben das Cats Best Gold oder smart. Das sind Pallets und sehr zufrieden damit.

Benutzeravatar
Mascha04
-
Beiträge: 45
Registriert: So 15. Jul 2018, 06:07

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Mascha04 » Di 18. Jun 2019, 10:57

Ich habe in zwei Toiletten auch die Smart Pellets von CB, in den anderen Bentonitstreu von Lidl. Smart Pellets sind gut für meine Langhaarkatzen weil ihnen das andere Streu immer am Po kleben bleibt. Die Klumpenbildung ist in Ordnung, ab und zu zerfällt mal einer in kleinere Klumpen. Die Vorteile dass es nicht in der ganzen Wohnung verstreut wird, dass es wenig wiegt und gut angenommen wird, überwiegen für mich.

Nachteil: Es ist nicht sehr ergiebig und sehr teuer.

Benutzeravatar
Minze
-
Beiträge: 37
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 18:29

Re: Pelletklumpstreu - Erfahrungen/Alternativen?

Beitrag von Minze » Di 18. Jun 2019, 13:43

Danke fürs Teilen eurer Erfahrungen :grins_gelb:. Das mit der Ergiebigkeit scheint ja leider echt ein Problem zu sein, schade, dafür ist es ja doch recht teuer.
Ich denke, dass ich es trotzdem irgendwann mal testen werde, wenn es sich ergeben sollte. Zufällig noch genug Platz im Päckchen bzw. mit der Nase genau darauf stoßen, wenn es gerade mal im Angebot sein sollte oder so :). Dass es nicht oder zumindest weniger staubt und herumgeschleppt wird, klingt schon verlockend.

Antworten

Zurück zu „Katzenklo“