Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Alles, was oben nicht passt
Benutzeravatar
Maxdiekatz
..
Beiträge: 212
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 22:55
Wohnort: Zülpich
Alter: 52

Re: Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Beitrag von Maxdiekatz »

Ist mir auch lieber. Wenn andere Max anfassen haut er. Gebissen werden möchte ich von ihm schon gar nicht, er ist sehr groß und hat immense Kraft im Kiefer. Wer den anpackt wird keine Freude haben.

Aber ehe wir das Thema Box zerreden, ich habe wg. Schnurres in dem anderen Thread mal meine Meinung geschrieben ;-)
Liebe Grüße von Jörg und Max :herz:

Benutzeravatar
engelsstaub
.....
Beiträge: 2266
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 21:34

Re: Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Beitrag von engelsstaub »

Die Katzen haben da echt extrem sensible "Antennen" und ich habe aber da noch Katzen, die sich noch gut einfangen bzw. anlocken lassen.

Beispiel heute: Ich war fest entschlossen Emily heute einzutüten, hatte zeitig Feierabend gemacht und 0 Katze empfang mich an der Haustür. Können sie Gedanken lesen? :tanz: Die Kater waren entspannt, aber Emily war skeptisch.

Ich kam nach außen hin total entspannt nachhause und Emily kam u.a. dann auch, um mich zu begrüßen, um dann sofort auf "VORSICHT" umzuschalten. Ich musste eine halbe Stunde auf das alltägliche Programm setzen und dann beherzt zugreifen. Das betrifft alle Katzen. Beim Fressen oder am Kratzbaum abgreifen und wortlos ganz schnell in den Kennel, der immer einsatzbereit mit Nestchen und frischem Handtuch auf meiner Griffhöhe im Regal steht, wortlos und ggf. mit "Zusammengriff" der Vorderpfoten reinschieben.

Es geht nicht anders, als sie dann beherzt zupackend und schnell in den Kennel so zu schieben. Das klappt bei der Bande zu 99% und ich würde mich auch nicht scheuen, sie mit Handtuch einzuwickeln o.ä. Bei der tierärtzlichen Versorgung gehe ich sicher erst mal behutsam vor, aber ich musste auch schon einen Leonard im Bad separieren, um ihm Augentropfen zu verabreichen. Das geht bei ihm nicht anders, auch wenn ich hier auch Vertrauen und liebevollen Umgang setze. Manchmal muss man einfach handeln.

Ich hatte in der Vergangenheit auch schon den Kennel aufrecht gestellt und die Katze ins Handtuch gewickelt hinein gleiten lassen.


Von Einfangaktionen der wilden Kitten mit blutigen Gesichtern in der Lebendfalle mal abgesehen....das fand ich echt richtig schlimm, aber das ging eben auch nicht anders, um ihnen langfristig zu helfen.
Bild

Benutzeravatar
Schnurres
..
Beiträge: 155
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 17:33
Alter: 59

Re: Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Beitrag von Schnurres »

So, heute morgen war es so weit. Ich hatte alles vorbereitet, die Stelle unterm Ofen abgedeckt, daß er da nicht verschwinden kann. Handschuhe bereit gelegt, Netz gekauft, die Box stand ja schon länger hochkant da mit offener Tür.
Schnurres lag auf dem kleinen Möbelstück am Eingang der Hütte, wo auch die Katzenklappe ist, durch die er immer raus konnte. Er war entspannt, fast am schlafen. Das änderte sich schlagartig, als ich die Katzenklappe zu gemacht habe, denn dies gibt, wenn man die Hebel der Klappe um legt, jeweils ein lautes, ihm unbekanntes Geräusch.

Das hat natürlich alle meine Ideen, das Eintüten erstmal ruhig zu probieren, zunichte gemacht. Durch das laute Geräusch ist er aufgeschreckt und sofort in Richtung KLappe,die natürlich zu war.

Ja und dann ging das Drama los. Ich die Handschuhe an, das Netz gekrallt und ran an den Kater.

Er fing sofort an, schrecklich laut zu schreien, das macht er immer, so als ob die Welt untergehen würde. Das ist für mich das Schlimmste dabei. Er wurde dann auch teilweise panisch, was sich dahingehend äußerte, daß er gegen die Tür sprang, wo die Klappe drin war. Die Tür hatte ich sofort mit dem kleinen Möbel verbarrikadiert. Man weiß ja nicht, wie stabil so eine Katzenklappe ist.

Ich wollte dann schon aufgeben, nachdem er mehrmals um die Couch gelaufen war, einmal im Bettkasten der Couch saß, mit dem Netz um seinen Bauch. Zum Glück hat er sich dann aus dem Netz befreien können und saß dann IM Bettkasten. Da ich ihn ja da gar nicht raus bekam, kam dann der Besen zum Einsatz, mit dem ich ihn dann aus dem Bettkasten raus komplimentiert habe. Dann saß er da, ganz platt, ich war auch platt, sowas geht mir sehr auf die Nerven, und ich dachte, das machst Du jetzt nicht mehr weiter so. Und dann dachte ich noch: Aufgeben ist nicht, und hab mir die kleine Decke genommen und bin nahe an ihn ran, und hab ihm ruhig zu geredet, was dann wohl den Ausschlag dazu gab, daß er völlig ruhig sitzen blieb, auch als ich die Decke über ihn warf.

Dann hab ich sofort zugegriffen und ihn zur Box gebracht (2 Meter entfernt) und dort rein gesetzt. An der Box fing er wieder an zu schreien und es gab wohl auch ein, zwei Pfoten am Eingang, aber da war er schon so fertig, da ging wohl nichts mehr.

Jetzt sitzt er in seinem Zimmer, immer noch in der geöffneten Box, ist aber ziemlich apathisch. Aber da kann er jetzt erstmal bleiben, kann sich in Ruhe erholen, und dann sehen wir mal weiter mit der Zusammenführung.

Also ich möchte so etwas definitiv nicht öfter machen müssen. Er kommt dann noch im Frühjahr in den neuen Garten, und das war es dann, öfter umziehen möchte ich ihm jetzt nicht mehr zumuten.
Freundliche Grüße, Schnurres :-)

Benutzeravatar
Maxdiekatz
..
Beiträge: 212
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 22:55
Wohnort: Zülpich
Alter: 52

Re: Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Beitrag von Maxdiekatz »

Oh mein Gott :tanz:

Jetzt mußtet ihr doch kämpfen. Aber du hast es geschafft, bravo :respekt:

Armer Schnurres, jetzt ist ihm seine kleine Welt zusammengeklappt :schwindlig:

Ich muß los, ich schreibe dir irgendwann heute nochmal deswegen und wegen den Futtern. Erstmal gut daß es geschafft ist.
Liebe Grüße von Jörg und Max :herz:

Benutzeravatar
Schnurres
..
Beiträge: 155
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 17:33
Alter: 59

Re: Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Beitrag von Schnurres »

Maxdiekatz hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 15:00
Armer Schnurres, jetzt ist ihm seine kleine Welt zusammengeklappt
Na ja, er bekommt ja auch eine neue Welt.

Die Alternative wäre gewesen, doch mit Fangfalle zu arbeiten oder den Kater da auf dem Grundstück zu lassen. Letzteres wäre ganz unmöglich gewesen und zur Fangfalle hatte ich ja schon was geschrieben.
Freundliche Grüße, Schnurres :-)

Benutzeravatar
Maxdiekatz
..
Beiträge: 212
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 22:55
Wohnort: Zülpich
Alter: 52

Re: Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Beitrag von Maxdiekatz »

Das war schon besser so, die Falle nimm für den zweiten und letzten Umzug.

Hat er sich wieder hervor getraut?
Liebe Grüße von Jörg und Max :herz:

Benutzeravatar
Schnurres
..
Beiträge: 155
Registriert: Fr 22. Nov 2019, 17:33
Alter: 59

Re: Wie bekommt ihr eure Katzen in die Transportbox

Beitrag von Schnurres »

Ich war zwei dreimal in dem Zimmer. Er ist aus der Box raus und sitzt wohl nun zwischen Fensterwand und Kommode. Da ist so ein enger Raum. Ich lasse ihn so da erstmal sitzen, weil er auch direkt wieder anfing, zu jammern.

Er muß da alleine raus. Ist ja alles drin im Zimmer, Futter, Wasser und Katzenklo.
Freundliche Grüße, Schnurres :-)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“