Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Ataxie, Epilepsie, Nervensystem, Lähmungen ...
Benutzeravatar
rlm
.....
Beiträge: 1509
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von rlm »

Dem Linchen geht es soweit gut. Ich hatte öfter das Gefühl, ihn der Internistin vorzustellen. Linus hat Steine im Urin, die Art weiß ich leider nicht, die Internistin ist krank, da konnte ich keien Rücksprache halten.

Ausschließlich entsprechendes Futter zu geben seh ich nicht die Chance. Ich gebe Linus 2 mal tgl eine Tablette Guardacid. Habe auch von Methionin gelesen. Hat jemand Erfahrung mit den Mitteln oder überhaupt mit Tipps?
Bild

Benutzeravatar
Ottilie
Mäuse pflastern ihren Weg
.....
Beiträge: 2800
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:55
Usertitel: Mäuse pflastern ihren Weg
Alter: 59

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von Ottilie »

Weißt Du denn, ob er Struvitsteine hat?
Nur dann macht ansäuern mit Guardcid Sinn
Bei Oxalatsteinen wäre es kontraproduktiv
Du solltest den pH Wert vom Urin messen, dafür gibt es günstige Papierstreifen in der Apotheke
Wenn er da hohen pH Wert über 7 hat macht Ansäuern Sinn

Und hier ein Link zum Blog von Slimmys Frauli (kenne sie aus dem Blauen), sie kann Dir da gut weiterhelfen (die andere Spezialistin für pH Wert, Petra01, ist zurzeit nicht aktiv)

https://herzenskatzen.de/urinary-spezia ... ment-14295
Viele Grüße
Ottilie

Benutzeravatar
rlm
.....
Beiträge: 1509
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von rlm »

Dankesehr, liebe Petra.

Ich hatte es so verstanden, dass die Bildung von Oxaöatsteinen damit gleichzeitig verhindert wird.

Ich schaue morgen vom PC aus mach Slimmys Frauchen.
Bild

Benutzeravatar
Ottilie
Mäuse pflastern ihren Weg
.....
Beiträge: 2800
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:55
Usertitel: Mäuse pflastern ihren Weg
Alter: 59

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von Ottilie »

rlm hat geschrieben:
Di 7. Feb 2023, 23:43
Dankesehr, liebe Petra.

Ich hatte es so verstanden, dass die Bildung von Oxaöatsteinen damit gleichzeitig verhindert wird.

Ich schaue morgen vom PC aus mach Slimmys Frauchen.
Ja, aber du musst erst mal wissen, welche Art Steine er hat, bevor du eine Therapie anfängst…
Viele Grüße
Ottilie

Benutzeravatar
rlm
.....
Beiträge: 1509
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von rlm »

Ok. Ich nehme ihn nochmal mit in die TK zum kontrollieren etc.
Bild

Benutzeravatar
rlm
.....
Beiträge: 1509
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von rlm »

Ottilie hat geschrieben:
Do 9. Feb 2023, 12:07
Ja, aber du musst erst mal wissen, welche Art Steine er hat, bevor du eine Therapie anfängst…
Liebe Petra,

du hattest natürlich Recht, so wie mir die Internistin dies letzte Woche auch erklärte, die Tablettengabe hätte nachteilig sein können (ich hatte die Gabe aber mit TA der TK und TÄ abgestimmt).

Letzte Woche wurde nochmal im Schall die Blase angeschaut und auch nochmal der Urin untersucht. Im Schall sah man nach wie vor etwas im Urin, was lt. Internistin auch sein kann, wenn zu wenig getrunken wird.
Im Urin konnten wiederholt keine Steine nachgewiesen werden. Man könnte vorsorglich entsprechendes Futter geben, damit kann man nichts verkehrt machen, mit den Tabletten schon. Da nun 2 mal nichts nachweisbar war, geht man davon aus, dass Linus keine Steine hat. Kontrollieren werde ich es aber hin und wieder.

Linchen geht es ganz gut, er wirkt aufgeweckter, sicher freut er sich auf den Frühling. Im Mai wird er 12 Jahre. :grins_gelb:
Bild

Benutzeravatar
Ottilie
Mäuse pflastern ihren Weg
.....
Beiträge: 2800
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:55
Usertitel: Mäuse pflastern ihren Weg
Alter: 59

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von Ottilie »

Das freut mich für Euch, wenn es dem Kater so gut geht! :daumenhoch:

Zum pH-Wert messen vom Urin: kommst Du an ihn heran wenn er pinkelt?

Gutes NaFu reicht bei dem Befund völlig aus denke ich
Viele Grüße
Ottilie

Benutzeravatar
rlm
.....
Beiträge: 1509
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von rlm »

Ok, ich danke dir. Bin auch sehr froh darüber.

Wenn ich Linus einsperre, pullert er auf den Boden anstelle Katzentoilette. Den Urin müßte ich für den PH Wert nutzen können, oder?
Bild

Benutzeravatar
Ottilie
Mäuse pflastern ihren Weg
.....
Beiträge: 2800
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:55
Usertitel: Mäuse pflastern ihren Weg
Alter: 59

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von Ottilie »

rlm hat geschrieben:
Mi 1. Mär 2023, 15:54
Ok, ich danke dir. Bin auch sehr froh darüber.

Wenn ich Linus einsperre, pullert er auf den Boden anstelle Katzentoilette. Den Urin müßte ich für den PH Wert nutzen können, oder?
Ja, das geht. Es sollte nur nicht zu alt sein. Und wenn man eine Bakteriologie bräuchte, muss man nur angeben, dass er unter unsterilen Bedingungen gewonnen wurde. Die Ärztin beziehungsweise das Labor kann das denn raus rechnen


Nachtrag:
Es sollte möglichst früh bzw. Nüchternurin sein. Nahrungsaufnahme treibt den pH-Wert nach oben und verfälscht damit das Ergebnis
Sorry, bin auch nicht mehr sooo in dem Thema drin…

Und lass Dir in der Apotheke die billigen Papierblättchen zum Abreissen zum Messen geben, die sind wie ein Minibüchlein
Wenn sie sie nicht haben sollen sie sie bestellen.
Nicht die teuren in der Plastikdose aus der Humanmedizin
Viele Grüße
Ottilie

Benutzeravatar
rlm
.....
Beiträge: 1509
Registriert: So 30. Okt 2011, 22:21

Re: Linus sein Leben mit Ataxie sowie Schwanzabriss mit Inkontinenz - positiver Ausgang -

Beitrag von rlm »

Dankesehr für deine Ausführung. :-)

Für eine Bakteriologische Untersuchung hat man eigentlich nur mit punktierter Harn ein sicheres Ergebnis. Aber mit langt das schon, wenn ich wenigstens den ph Wert bekomme.

Ich hatte erstmal ein paar Plättchen von der TÄ mitgenommen. Dank für den Tip mit der günstigen Variante. :-)
Bild

Antworten

Zurück zu „Neurologische Probleme“