Coonies füttern und Größe

Stell deine Rassekatze vor
Benutzeravatar
Ajana
..
Beiträge: 286
Registriert: Sa 5. Nov 2022, 14:25
Wohnort: Illertissen BY
Alter: 55

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Ajana »

Wyse hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 15:26
Ich kenn auch eine, die ihre Katze ausschließlich mit Trofu füttert und wollte mir dann ins Gewissen reden, weil ich nicht getreidefrei füttere... :)) Hab das Trofu heute schon reduziert...
Also, ich seh das alles nicht so schlimm.
Ich hab hier in meiner Nachbarschaft Katzenbesitzer, die füttern nur Trofu und die eine Katze ist 17 und die andere 15. Beide Katzen haben bis jetzt keine gesundheitlichen Probleme.
Dann hab ich eine Bekannte, die hatte eine Katze, die leider nicht mehr lebt und die Katze wurde mit Trofu 21 Jahre.
Deshalb sehe ich das Alles ganz entspannt.
Herzliche Grüße von Dagmar :blume:
Ajana, Aksel, und Tony
Bild

Wyse

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Wyse »

Ajana hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 15:42
Also, ich seh das alles nicht so schlimm.
Ich hab hier in meiner Nachbarschaft Katzenbesitzer, die füttern nur Trofu und die eine Katze ist 17 und die andere 15. Beide Katzen haben bis jetzt keine gesundheitlichen Probleme.
Dann hab ich eine Bekannte, die hatte eine Katze, die leider nicht mehr lebt und die Katze wurde mit Trofu 21 Jahre.
Deshalb sehe ich das Alles ganz entspannt.
ich dachte halt, ich reduziere das etwas, weil die Kazumi doch immer so ein bißchen zu hartem Stuhlgang neigt und nicht so viel trinkt. Alles andere ist mir egtl. auch wurscht. :nix:

Benutzeravatar
Ajana
..
Beiträge: 286
Registriert: Sa 5. Nov 2022, 14:25
Wohnort: Illertissen BY
Alter: 55

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Ajana »

Wyse hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 15:46
ich dachte halt, ich reduziere das etwas, weil die Kazumi doch immer so ein bißchen zu hartem Stuhlgang neigt und nicht so viel trinkt. Alles andere ist mir egtl. auch wurscht. :nix:
Ja, dann ist es besser, du reduzierst das Trofu.
Herzliche Grüße von Dagmar :blume:
Ajana, Aksel, und Tony
Bild

Wyse

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Wyse »

Ajana hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 16:55
Ja, dann ist es besser, du reduzierst das Trofu.
Ich werde auch immer wegen dem RC gebashed, ich kann's leider nicht ändern. Die vertragen das super, von getreidefreien Sorten haben sie Durchfall bekommen, seither gehe ich kein Risiko mehr ein...

Benutzeravatar
Ajana
..
Beiträge: 286
Registriert: Sa 5. Nov 2022, 14:25
Wohnort: Illertissen BY
Alter: 55

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Ajana »

Wyse hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 17:09
Ich werde auch immer wegen dem RC gebashed, ich kann's leider nicht ändern. Die vertragen das super, von getreidefreien Sorten haben sie Durchfall bekommen, seither gehe ich kein Risiko mehr ein...
Ich finde, wenn es deine vertragen, dann ist das RC völlig in Ordnung :daumenhoch: .
Ich hab hier auch von RC Trofu sowie Nafu. Beides wird gerne gefressen und deshalb bekommen sie es abwechselnd. Natürlich gibt's hier auch noch anderes Nafu, aber davon muss ich oft was wegwerfen, weil sie oft einen Rest in den Näpfen lassen, dass dann vertrocknet :dooh:
Herzliche Grüße von Dagmar :blume:
Ajana, Aksel, und Tony
Bild

Benutzeravatar
pingu
....
Beiträge: 1430
Registriert: Di 26. Nov 2019, 09:40
Wohnort: Bodensee
Alter: 53

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von pingu »

Ajana hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 15:19
Bianca :wink: , es gibt bestimmt einige die ihren Katzingers oft oder ausschließlich Trofu geben, aber die werden es nicht öffentlich und gerne in einem Forum zugeben, weil dann gibt es meistens :makrel: und deshalb gehen diese Katzenbesitzer lieber diesen Diskussionen aus dem Weg und halten sich verdeckt ;-) .
Hier gibt es auch kein Trofu. Aber zum Glück herrscht hier im Forum eine Diskussionskultur, die nicht von der Makrele beherrscht wird.

Wyse

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Wyse »

Ajana hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 17:19
Ich finde, wenn es deine vertragen, dann ist das RC völlig in Ordnung :daumenhoch: .
Ich hab hier auch von RC Trofu sowie Nafu. Beides wird gerne gefressen und deshalb bekommen sie es abwechselnd. Natürlich gibt's hier auch noch anderes Nafu, aber davon muss ich oft was wegwerfen, weil sie oft einen Rest in den Näpfen lassen, dass dann vertrocknet :dooh:
Meine Tä meinte dann auch, manchmal muss man halt füttern, was vertragen wird und nicht das was wir und wünschen. Sie meinte, dass dürfe sie egtl niemandem erzählen aber ihr Hund kriegt nur die Hausmarke von Fressnapf, weil das das einzige Futter ist, was er verträgt...

Benutzeravatar
Ajana
..
Beiträge: 286
Registriert: Sa 5. Nov 2022, 14:25
Wohnort: Illertissen BY
Alter: 55

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Ajana »

pingu hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 17:20
Hier gibt es auch kein Trofu. Aber zum Glück herrscht hier im Forum eine Diskussionskultur, die nicht von der Makrele beherrscht wird.
Ja, zum Glück. Das finde ich hier total gut :daumenhoch:.
Herzliche Grüße von Dagmar :blume:
Ajana, Aksel, und Tony
Bild

Wyse

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Wyse »

@pingu @Ajana das habe ich auch schon festgestellt, das finde ich sehr gut. Ich war ja auch schon in dem blauen Forum und wurde dann aber gebannt, weil ich leider wenig diplomatisch bin, wenn ich mich dafür rechtfertigen soll, warum meine Katzen RC bekommen und nicht schon mit 12 Wochen kastriert wurden... :nix:

Benutzeravatar
Sereknitty
.....
Beiträge: 2945
Registriert: Do 15. Okt 2020, 08:51

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Sereknitty »

Wyse hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 17:09
Ich werde auch immer wegen dem RC gebashed, ich kann's leider nicht ändern. Die vertragen das super, von getreidefreien Sorten haben sie Durchfall bekommen, seither gehe ich kein Risiko mehr ein...
Ich würde sagen in diesem Forum wird es meistens respektiert, vor allem wenn es einen gesundheitlichen Aspekt gibt und bei alten Katzen sowieso wenn es hilft das Gewicht zu halten.
Lisa bekommt übrigens RC gastrointestinal oder sensitive, weil ich weiß sie verträgt das super. Ich habe ein bisschen herumprobiert, aber wenn sie etwas nicht verträgt bekommt sie so ein grausiges Blubber/Quatschgeräusch im Darm, dass mir davon fast schlecht wird. Ihr ist dann auf jeden Fall übel, sie frisst weniger und bekommt Durchfall. Daher bekommt sie das jetzt einfach permanent :nix:.
Das Streichelquartett an der schönen blauen Donau
Meine Tigerdamen Lieke (16) und Lisa (16), die bunte Hexe Thali (geb Okt 2020) und Zaubermaus Lumea (April 2022)

Phoebe 1.11.2004-12.09.2021, wir vermissen dich

Benutzeravatar
Ninabella
.....
Beiträge: 2452
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:31
Wohnort: im tiefen Pott
Alter: 54

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Ninabella »

TroFu ist TroFu und nicht wirklich empfehlenswert. (Hier gibt es das aber neben Barf und NaFu aber auch). Das Getreidefreies besser ist als welches ohne Getreide, ist ein Mythos. Das Problem ist nicht das Getreide sondern die Stärke und Kohlenhydrate. Es ist schei.egal ob Getreide, Reis oder Kartoffeln, Bananen etc. Es hört sich einfach nur gesünder an aber auch der ganze Quatsch hat eigentlich nichts im Katzenkörper zu suchen. Ohne Stärke könnte man aber keine oder nur ganz schwer und unzureichend Bröckchen produzieren.
Liebe Gruesse

Alex mit Mara, Jessie, Taiga & Sternchen Djeby
Bild

Benutzeravatar
Ajana
..
Beiträge: 286
Registriert: Sa 5. Nov 2022, 14:25
Wohnort: Illertissen BY
Alter: 55

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Ajana »

Wyse hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 17:31
@pingu @Ajana das habe ich auch schon festgestellt, das finde ich sehr gut. Ich war ja auch schon in dem blauen Forum und wurde dann aber gebannt, weil ich leider wenig diplomatisch bin, wenn ich mich dafür rechtfertigen soll, warum meine Katzen RC bekommen und nicht schon mit 12 Wochen kastriert wurden... :nix:
Das ist auch der Grund warum ich im blauen Forum kaum noch schreibe, außer in einem Thema und dort kenne ich alle, die dort schreiben.
Bei den anderen Themen halt ich mich lieber raus.
Herzliche Grüße von Dagmar :blume:
Ajana, Aksel, und Tony
Bild

Wyse

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Wyse »

Sereknitty hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 17:46
Ich würde sagen in diesem Forum wird es meistens respektiert, vor allem wenn es einen gesundheitlichen Aspekt gibt und bei alten Katzen sowieso wenn es hilft das Gewicht zu halten.
Lisa bekommt übrigens RC gastrointestinal oder sensitive, weil ich weiß sie verträgt das super. Ich habe ein bisschen herumprobiert, aber wenn sie etwas nicht verträgt bekommt sie so ein grausiges Blubber/Quatschgeräusch im Darm, dass mir davon fast schlecht wird. Ihr ist dann auf jeden Fall übel, sie frisst weniger und bekommt Durchfall. Daher bekommt sie das jetzt einfach permanent :nix:.
Es ist manchmal einfach wie verhext. Weiß auch gar nicht mehr, wie ich dann auf das RC gekommen bin.

Hinzugefügt nach 46 Sekunden:
Ajana hat geschrieben:
Mi 23. Nov 2022, 17:58
Das ist auch der Grund warum ich im blauen Forum kaum noch schreibe, außer in einem Thema und dort kenne ich alle, die dort schreiben.
Bei den anderen Themen halt ich mich lieber raus.
Hab mich dann löschen lassen, das war mir zu doof...

Benutzeravatar
Ottilie
Mäuse pflastern ihren Weg
.....
Beiträge: 2617
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 22:55
Usertitel: Mäuse pflastern ihren Weg
Alter: 59

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Ottilie »

Zu aller erst ist doch mal wichtig, dass die Katze frisst und ihr Futter auch verträgt.
Es hat viel mit gesundheitlichen Aspekten zu tun, mein Kater darf zum Beispiel definitiv nur getreidefrei fressen, da er anfangs Struvit hatte.
Durch die Fütterungsmethode spare ich mir das pH-Wert messen vom Urin und muss die Katze nicht stalken (der ist voll Freigänger, Das ginge auch gar nicht, der pinkelt fast immer draußen).

Wenn er mäkelt oder krank ist füttere ich bevorzugt Schrottfutter, das frisst er dann wenigstens

Hier wird niemand angegriffen, weil er seine Katze dieses oder jenes füttert. Jeder kennt seine Tiere doch am besten und weiß, was vertragen oder genommen wird. Ich sag nur alte kranke Katze :tanz:

Die großen Katzenrassen wie Maine Coon oder BKH reifen körperlich sehr spät, die können wachsen bis sie circa vier Jahre alt sind. Auch ihre persönliche Entwicklung ist dann erst vollständig. Also ruhig weiter AYCE, deine sind doch noch so jung.

Wir haben das TroFu von Markus Mühle Beutenah als Leckerlies, das hat 75% Trockenfleisch
Viele Grüße
Ottilie

Wyse

Re: Coonies füttern und Größe

Beitrag von Wyse »

Ottilie hat geschrieben:
Do 24. Nov 2022, 11:01
Zu aller erst ist doch mal wichtig, dass die Katze frisst und ihr Futter auch verträgt.
Es hat viel mit gesundheitlichen Aspekten zu tun, mein Kater darf zum Beispiel definitiv nur getreidefrei fressen, da er anfangs Struvit hatte.
Durch die Fütterungsmethode spare ich mir das pH-Wert messen vom Urin und muss die Katze nicht stalken (der ist voll Freigänger, Das ginge auch gar nicht, der pinkelt fast immer draußen).

Wenn er mäkelt oder krank ist füttere ich bevorzugt Schrottfutter, das frisst er dann wenigstens

Hier wird niemand angegriffen, weil er seine Katze dieses oder jenes füttert. Jeder kennt seine Tiere doch am besten und weiß, was vertragen oder genommen wird. Ich sag nur alte kranke Katze :tanz:

Die großen Katzenrassen wie Maine Coon oder BKH reifen körperlich sehr spät, die können wachsen bis sie circa vier Jahre alt sind. Auch ihre persönliche Entwicklung ist dann erst vollständig. Also ruhig weiter AYCE, deine sind doch noch so jung.

Wir haben das TroFu von Markus Mühle Beutenah als Leckerlies, das hat 75% Trockenfleisch
Ja das finde ich ganz toll hier. Ich wollte ja bei den Neuen alles richtig machen und hab dann ganz toll MjamMjam gekauft und langsam umgestellt und zack beide Durchfall, dann zurück zu Animonda (vom Züchter gefüttert) plus Darmkur von Das gesunde Tier gekauft und neuer Versuch mit Leonardo, wieder Durchfall. Dann hab ich Royal Canin bestellt, ich glaube weil das Trofu von RC war und das haben sie super vertragen, also bin ich dabei geblieben. Ich wollt dann auch so Trockenfleisch anbieten, das rühren sie gar nicht an und Rohes frisst nur sie und dann auch nur Rinderfilet oder -hüftsteak. Ich rationier das Futter jetzt auch nicht, die dürfen so viel essen, wie sie wollen, nur das Trofu wird jetzt reduziert.

Antworten

Zurück zu „Rassen“